6 der besten Tipps, um Ihren Hund gesund zu halten

Als Hundebesitzer hoffen wir alle, dass unsere Hunde eine glückliche Kindheit, ein sorgenfreies mittleres Alter und ein friedliches Alter haben, damit ihr Leben reich und farbenfroh wird. Dies erfordert, dass der Besitzer auf die körperliche und geistige Gesundheit des Hundes achtet. Was kann also getan werden, um dem Hund ein gesundes und nährstoffreiches Lebensumfeld zu bieten? Nachfolgend finden Sie Vorschläge, die Besitzern dabei helfen sollen, den richtigen Weg zu finden, damit ihre Hunde gesund und glücklich bleiben. Wenn Sie eine professionellere Beratung wünschen, können Sie sich an einen Tierarzt wenden. Professionelle Tierärzte können mit Hunden besser zurechtkommen.
🐾 Nehmen Sie den Hund mit zum Sport im Freien
Untersuchungen zufolge nehmen Hunde zu viel Nahrung auf, was zu Fettleibigkeit führt, und es ist leicht, über einen längeren Zeitraum krank zu werden. Deshalb sollten wir Hunden etwas Bewegung gönnen, um sie lebendig und aktiv zu halten. Der größte Vorteil der Hundehaltung besteht darin, dass wir mit dem Hund interessante Dinge unternehmen können, wie Wandern, Camping, Schwimmen, Strandreisen und so weiter. Wenn das Wetter schlecht ist oder wir keine Zeit haben, mit dem Hund spazieren zu gehen, können wir Bedingungen schaffen, damit der Hund drinnen trainieren kann. Wenn Sie zu Hause ein Laufband haben, können Sie Ihren Hund damit zum Gassigehen nutzen lassen, was eine gute Wahl für Hunde ist, die viel Bewegung brauchen. Sie können zu Hause auch einige Hindernisse aufstellen, um Ihre Katze im Haus aktiv zu halten.
❣️Wählen Sie ein hochwertiges Hundefutter
Hunde sind Fleischfresser, aber sie brauchen mehr als nur Fleisch, sie brauchen eine gesunde Ernährung. Laut Untersuchungen des VCA Animal Hospital benötigen Hunde sechs grundlegende Ernährungsfaktoren: Wasser, Eiweiß, Fett, Kohlenhydrate, Mineralien und Vitamine. Da jeder Hund unterschiedliche Ernährungsbedürfnisse hat, können wir einen Tierarzt aufsuchen oder eine erfahrene Person fragen.
💥Gehen Sie mit den Hunden regelmäßig zum Arzt
Eine der besten Möglichkeiten, unsere Hunde gesund zu halten, besteht darin, regelmäßig einen Arzt aufzusuchen. Hunde können einige unsichtbare Krankheiten haben, die wir nicht vorhersagen können. Gehen Sie also regelmäßig mit unserem Hund zum Arzt, damit wir ihn vielleicht untersuchen können. Dies ermöglicht eine frühzeitige Erkennung, frühzeitige Behandlung und frühzeitige Heilung. Wenn wir mit unserem Hund zum ersten Mal zum Arzt gehen, können wir die Haltung des Hundes beobachten. Wenn sie sich nicht wehren, können wir den Tierarzt auffordern, in Zukunft eine körperliche Untersuchung des Hundes durchzuführen, was die Angst des Hundes verringern kann.
Behandeln Sie Hunde regelmäßig gegen Herzwürmer
Der Herzwurm wird durch den Stich einer infizierten weiblichen Mücke verursacht. Nur so können Hunde an der Krankheit erkranken. Die Symptome dieser Krankheit treten manchmal langsam auf, daher sollte der Besitzer jedes Jahr bei der körperlichen Untersuchung des Hundes einen einfachen Herz- und Bluttest durchführen lassen. Der beste Weg, dieser Krankheit vorzubeugen, ist die Verschreibung vorbeugender Medikamente durch unseren Tierarzt. Und diese Medikamente gibt es in verschiedenen Formen, zum Beispiel als monatliche Kautabletten, topische Medikamente und Injektionen alle 6 Monate. Darüber hinaus muss der Besitzer daran denken, dem Hund jeden Monat rechtzeitig Entwurmungsmittel zu verabreichen. Die Krankheit lässt sich ohne ärztliche Behandlung kaum verhindern und kann unbehandelt tödlich enden.
💢 Stellen Sie sicher, dass unser Hund geimpft ist
Informieren Sie sich darüber, welche Impfungen unser Hund haben muss (z. B. gegen Tollwut, Staupe, Parvovirus-Impfung usw.), und notieren Sie die Impfzeit unseres Hundes und erinnern Sie sich an die Impfzeit. Möglicherweise vergessen wir, den Hund zu impfen, weil wir in eine neue Stadt gezogen sind oder zu einem anderen Tierarzt gewechselt sind. Mit einem solchen Protokollblatt und einer solchen Erinnerung wird es eine große Hilfe bei der täglichen Kontrolle des Hundes sein.
💕 Geben Sie Hunden das Gefühl, Liebe zu empfinden
Wir alle wissen, dass Liebe gegenseitig zum Ausdruck gebracht werden muss. Eine wichtige Möglichkeit, unsere Hunde glücklich und gesund zu halten, besteht darin, ihnen das Gefühl zu geben, geliebt zu werden, indem wir ihnen beispielsweise öfter in die Augen schauen. Wenn ein Hund uns anstarrt, bedeutet das, dass er mit seinen Augen seine Liebe zu uns ausdrückt. Wir können uns sanft an den Hund lehnen und ihn unsere Liebe und unser Vertrauen spüren lassen. Oder wir können sie durch Worte loben oder den Hund bei uns im Bett schlafen lassen (wenn es Ihnen nichts ausmacht) usw.
Daher ist es nicht so schwierig, Hunden ein gesundes und glückliches Lebensumfeld zu bieten, wie man es sich vorgestellt hat. Wir müssen Liebe geben, um im Gegenzug Liebe zu bekommen. Mögen wir auch geheilt werden, indem wir Haustieren Liebe schenken.
Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.