5 Tipps, um den Körpergeruch unseres Hundes loszuwerden

Wir alle wissen, dass der Sommer die Jahreszeit ist, in der sich Bakterien leicht vermehren, sodass Hunde mit vielen Haaren leicht Gerüche abgeben. Lassen Sie uns nun verraten, wie Sie den Körpergeruch Ihres Hundes loswerden können.


↪ 1. Verwenden Sie Haustiershampoo mit antibakteriellen und desodorierenden Eigenschaften ✨

Der Körpergeruch von Hunden kommt hauptsächlich von der Haut, dem Fell, dem Gehörgang, dem Mund und den Analdrüsen. Daher können Sie zur Reinigung der Haare und der Haut des Hundes normalerweise Haustiershampoo mit antibakteriellen und desodorierenden Eigenschaften verwenden. Im Allgemeinen wird empfohlen, es alle 1–2 Wochen zu waschen und die Haare des Hundes unbedingt zu trocknen, um Hautkrankheiten beim Hund vorzubeugen.

↪ 2. Reinigen Sie regelmäßig das Maul des Hundes🎗️

Wenn wir das Maul des Hundes längere Zeit nicht reinigen, können wir, sobald sich Futter zwischen den Zähnen festgesetzt hat, nur darauf warten, dass es auf natürliche Weise verrottet, was zu Mundgeruch führt. Auf lange Sicht kann es leicht zu Parodontitis oder Karies kommen. Das Zähneputzen Ihres Hundes oder die Verwendung von hundespezifischem Mundwasser oder Zahnpasta kann dies verhindern.

↪ 3. Reinigen Sie den Gehörgang des Hundes regelmäßig ✅

Die Ohren sind für Hunde das wahrscheinlichste Organ, um Schmutz zu verstecken. Werden sie längere Zeit nicht gereinigt, sind sie anfällig für Ohrmilben und verursachen unangenehme Gerüche. Deshalb müssen wir die Ohren von Hunden regelmäßig waschen, um die Entstehung von Ohrmilben wirksam zu verhindern und eigenartige Gerüche zu reduzieren. Bei Bedarf können Sie spezielles Ohrenspülwasser für Hunde kaufen.


↪ 4. Reinigen Sie regelmäßig die Pfoten des Hundes 💥

Die Pfoten sind der Hauptausgangspunkt für Schwitzen und Wärmeableitung von Hunden. Wenn die Haare an den Sohlen von Hunden zu lang sind, sammeln sich leicht Schweiß und Staub an, was nicht nur den Körpergeruch verstärkt, sondern auch Pilze hervorruft und eine Interdaktylitis verursacht. Deshalb müssen wir die Pfoten des Hundes regelmäßig reinigen und die Pfoten des Hundes trocken halten.

↪ 5. Drücken Sie regelmäßig die Analdrüsen des Hundes 💢

Wenn die Analdrüsen des Hundes längere Zeit nicht gereinigt werden, sammelt sich die Analdrüsenflüssigkeit in der Gallenblase. Mit der Zeit wird die Farbe der Analdrüsen des Hundes immer dunkler und schwärzer und es entsteht ein unangenehmer Gestank. Im Allgemeinen wird empfohlen, 1-2 Mal im Monat zu drücken, um den Geruch zu vermeiden, der durch Analdrüsenflüssigkeit verursacht wird. Wenn wir nicht wissen, wie es geht, empfiehlt es sich, zuerst zu lernen, um die Stressreaktion des Hundes zu vermeiden. Sie können den Hund auch in einen Friseurladen bringen und ihm von einem Fachmann helfen lassen, die Analdrüsen zu drücken.

😎 Hunde mit starkem Körpergeruch Zusätzlich zu den oben genannten 5 Tipps müssen wir auch auf die innere Konditionierung achten, Hunden eine leichte Ernährung geben und eine langfristige Ausdauer wird eine deutliche Verbesserung bewirken.

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.